Springe zum Inhalt

Heute habe ich den Bürstenkopf einer elektrischen Zahnbürste zerlegt.

Die Mechanik und die Gestaltung sind eine deutsche Ingenieurskunst - technisch höchst aufwändig, wie ich meine. Der Bürstenkopf besteht aus einigen Bauteilen und ist nicht öffenbar. Wünschenswert wäre der einfach Austausch der Bürste, nicht die komplette Mechanik.

1: Bürstenkopf (grün/weiß)
2: Gehäuse (weiß)
3: Achse mit Lagerstift (unten) und dem federgelagerten T-Bolzen der im grünen Bereich in den Bürstenkopf greift.
4: Lager- und Zentrierhülse (rot)
5: Kopfblockierung , ein kleiner Metallstift der von der linken Seite durch das Gehäuse in den grünen Teil eingreift. Der Kopf bleibt frei beweglich, rutscht aber nicht auf seiner Achse nach oben hinaus.

Detailansicht: Lagerstift und Kanal schwarz gekennzeichnet
Die T-förmige Achse wird liegend eingesteckt, um dann im 90° Winkel gedreht in die Führung im Bürstenkopf einzurasten.
Detailsicht: Verriegelung des Bürstenkopfes durch den Sicherungs-Pin.

Heute basteln wir einen kleinen Blumentopf für Giessfaule! Ich habe mehrere Baumwolldochte zusammengeknotet und durch das Loch im Blumentopf gefädelt. 00=== . Im Topf befinden sich zwei lockere Knoten, die das Wasser aus dem Glas saugen. Der Minitopf und das Glas passen perfekt ineinander. Der schwarze Rand dient nur der Optik und läßt sich sicher schöner gestalten ;-).

Durch den Wasserstand im Glas kann man sehr schön sehen wann es wieder Zeit zum Giessen ist. Die Kontrollstriche sind im Zweitages-Rhythmus. Es wird also recht gleichmässig "getrunken".

Weihnachtliche Stimmung mit Senf!
Ich habe den Flaschenboden abgeschnitten um die vier Solarzellen direkt in der Flasche zu montieren.
Der Akku und die Elektronik stecken im Senfbecher für den ich sicher noch etwas schöneres finde 🙂
Hier der Reflektor - eine aufgesägte Spraydose. Die Dose ist innen beschichtet und spiegelt ein angenehm gelbes Licht.

Stationsbasis mit bis zu vier Sensormodulbefestigungen.
Detailsicht der Befestigungsschellen.
Modul mit Lichtsensor.
Modul mit Echtglas Kolben für Sensorik.
Modul für Temperatur- / Feuchtesensor mit Regen- und Windschutz.
  • Basis mit ESP32 (Tasmota / MQTT)
  • Blitzsensor (I2C AS3935)
  • Temperatur- / Feuchtesensor mit PTFE Membran (I2C AHT15)
  • Lichtsensor (I2C MAX44009)

Mein Beitrag zum diesjährigen Weihnachtsschmuck 🙂
3D Druck mit farbigem Overlay.
Meine Handlampensammlung erhält einen weihnachtlichen Farbfilter - Man muss ja mit der Zeit gehen.

Grüße vom Grinch

Ich habe ein altes Display aus einem Wasserfilter gefunden - wegwerfen? - Nein!

Diese kleine Anzeige erinnert normal an den Wechsel der Patrone im Wasserfilter.

Über den Startbutton kann man die Anzeige zurücksetzen (4 Balken mit 100%). Sie reduziert dann die Balken in 4 Schritten auf 0 %. Dann sollte normalerweise der Filter getauscht werden.

(!) 30 Tage entsprechen ja fast einem Monat , also dachte ich mir, dass ich so meine monatlichen Einkünfte repräsentieren könnte. Es ist das Postkartengroße Objekt Money-Meter entstanden, das jetzt die Wohnung schmückt.

2

Unsere Vögel und Eichhörnchen haben auch im Winter Durst! In den Nächten werden häufig Minustemperaturen erreicht. Das durchgefrorene Wasser bleibt dann recht lange "Stabil".

Ziel war es also, eine passende Wasserheizung zu basteln. Diese sollte mit ca. 12 Volt Kleinspannung funktionieren, sodass man einen 3S Lipo Akku oder einen 12 Volt Kleinspannungstrafo (Outdoortauglich) einsetzen kann.

Hier die Baustufen des Frostwächters:

Meine handgenähte Heizmatte aus Kanthaldraht (Chrom Nickel) in passender Größe. (Leistung 12 V / 10 W / max. Temperatur 65°C bei Zimmertemperatur)
Bearbeiteter Styroporblock mit 3D gedrucktem Kantenschutz. Unter der Heizmatte sitzt ein Temperatursensor der die Heizung bei weniger als 5°C einschaltet, bei 40°C (an der Matte) wird wieder abgeschaltet.
Mit dieser Testanordnung stellte sich bei 0,5 Liter Wasser (Aussentemperatur 3,6°C) eine Hysterese von 4 Minuten Heizen zu 25 Minuten Abkühlen ein.

Ich werde die Tage mal mit einem Sensor loggen und das Setting justieren ;-).

Hier eine beispielhafter Temperaturverlauf bei ca. 3,6 °C

  • Der Sägezahn repräsentiert die Temperatur unter der Wasserschale
  • Die zweite Linie stellt die Temperatur des ESP-Loggers innerhalb seines Gehäuses dar.
Schaltdose mit Steuerung über WLAN- Zwei Sensoren erfassen die Temperaturen der Aussenluft sowie der Heizmatte.
Hier der Verlauf, Linie 1 ist an der Schaltdose. Hier wird fälschlicherweise die Erwärmung durch das Relais und den ESP8266 mit angezeigt - hier möchte ich noch nachbessern und den Sensor etwas absetzen.